+

 

7. Juni 2016 . ab 18:00 Uhr
ZM#7 - Die Zeichenmaschine
galerie143 . Dortmund

ZM#1, 2009 in Zürich

Die Zeichenmaschine
Interaktion mit Objekt und Zeichnung

Die Zeichenmaschine ist ein seit 2008 fortlaufendes, interaktives, performatives Projekt der in Berlin lebenden Künstlerin Thekla Rickert.
Sie baut aus gesammeltem Material (Karton, Folie) eine Maschine, die sich in ihrer Form und Größe der räumlichen Situation anpasst. Eine fertiggestellte Zeichenmaschine wird im Stadtraum platziert und lädt die Passanten zur spielerischen Interaktion ein; Man schreibt ein Wort auf einen Zettel, wirft diesen in die Maschine und der "Motor" beginnt zu arbeiten. Im Maschinenraum, nach aussen unsichtbar, sitzt die Künstlerin, nimmt den "Befehl" entgegen und reagiert mit einer frei interpretierten zeichnerischen Umsetzung. Nach kurzer Zeit wird das Ergebnis ausgeworfen.

ZM#2 2010 in Hamburg

Die Zeichenmaschine wurde bisher sechs mal an unterschiedlichen Orten gebaut und in Betrieb genommen, so z. B. in einer ehemaligen Bowling-Halle in Hamburg St. Pauli, in einem Schiffsrumpf am Hafen oder auf einem fahrbaren Untersatz, durch Berlin Kreuzberg rollend.

Am 7.6.2016 wird die ZM#7 im Rahmen des Neue Kolonie West Aktionsmonats in Dortmund gebaut und für einen Abend den Betrieb aufnehmen.

 

 

+

 

 

 

21. Juni 2016 . 18:45 Uhr
ALLE WETTER- Ensemble für transdisziplinäre Improvisation
exploratorium . Berlin

(Foto: Anja Beyer)

Alle Wetter - Ensemble für transdisziplinäre Improvisation

Alle Wetter ist ein selbstorganisiertes Improvisations-Ensemble, beheimatet am "exploratorium berlin". Der Schwerpunkt liegt auf dem Wechsel- und Zusammenspiel verschiedener Sparten bzw. Medien der Improvisation wie Bewegung, Stimme, Sprache, Musik, Tanz, Theater, Bildende Kunst (z. B. Live-Malerei, Spiel mit Objekten) usw.

Am 21. Juni 2016 um 18:45 Uhr gibt das Ensemble eine Vorführung im Rahmen der "Fete de la Musique" im
"exploratorium", Mehringdamm 55 / 1. Hof, 3.OG, Berlin Kreuzberg

 

+